„Der Fellbacher Wein gehört zu den wahrlich sehr vorzüglichen Neckarweinen“,

 

so lautete das Urteil der Fachleute schon vor 200 Jahren. Diesem Anspruch sind wir bis heute nicht nur treu geblieben, wir haben ihn konsequent weiter entwickelt.

 

Unser Ziel ist die Erzeugung authentischer Weine von hoher und höchster Qualität in allen Bereichen unseres Angebotes. Dazu gehören zielgerichtete und reduzierte Traubenerträge und natürlich die sorgfältige Pflege unserer Reben. Nachhaltig und naturnahe Bewirtschaftung sind bei uns nicht nur Schlagworte, wir handeln nach diesem Prinzip, wo immer es geht.

Vor über 160 Jahre gründete Wilhelm Amandus Auberlen die Fellbacher Weingärtnergesellschaft, mit dem Anspruch die Qualität der Weine zu verbessern, sowie die Vermarktungsmöglichkeiten für die einzelnen Wengerter besser steuern zu können. Heute bewirtschaften unsere  Mitglieder, mit viel Engagement, ihre Reben auf ca. 185 ha.

 

Auf dem Kappelberg, genauer gesagt auf den Lagen Fellbacher Goldberg und dem Lämmler, gedeihen Trollinger, Lemberger, Riesling, Sauvignon Blanc und Co., wobei der Rotweinanteil bei ca. 70% liegt. Im Herbst werden die Trauben schonend verarbeitet und vom Kellermeister mit seinem Team zu edlen Weinen ausgebaut.

 

Zahlreiche Auszeichnungen bestätigen von Jahr zu Jahr ihre weitgerühmte Spitzenqualität. Eine Differenzierung erfolgt durch verschiedene Qualitätsstufen: Edition P, S und C‹, daneben unser Liter-Sortiment. Die verschiedenen Geschmacksrichtungen reichen von trockenen, feinherben und fruchtigen Weinen neben solchen mit edler Süße, lassen Sie zu jeder Gelegenheit den passenden Tropfen finden.

Fellbacher Weingärtner

UNSERE PHILOSOPHIE

Auf den zwei großen Fellbacher Lagen Goldberg und Lämmler wird der Grundstein für die Qualität unserer Weine gelegt. Beide am Kappelberg gelegen, sonnenverwöhnt und gut vor kalten Winden geschützt. Intensive Luftströmungen in den steilen Lagen speichern tagsüber viel Wärme und kühlen nachts die Weinberge ab. Das sorgt für ein gesundes Reifen der Trauben und gibt ihnen ihr intensives Fruchtaroma.

 

Speziell der Lämmler, dessen Name sich von einer alteingesessenen Fellbacher Weingärtnerfamilie ableitet, gehört zu den Spitzenlagen in Deutschland. Hier haben wir überwiegend die nährstoffreichen Keuper-Böden, auf denen neben Trollinger, Spätburgunder und Lemberger auch edle Sorten wie Chardonnay, Merlot oder Riesling, hervorragend gedeihen und ihnen auch den typischen Geschmack verleihen.

Kellermeister und Weingärtner ist Werner Seibold. Auf diese Kombination legt er viel Wert. Denn seine Aufgabe beginnt nicht erst, wenn die Trauben in die Presse kommen. Im Sommer ist er jeden Tag im Weinberg und verfolgt das Wachstum „seiner Trauben“ ganz genau – bis in den Herbst hinein. Um den optimalen Zeitpunkt für die Lese der einzelnen Sorten und Qualitäten zu bestimmen.

 

Das macht er schon seit vielen Jahren. Und er macht es mit all seiner Erfahrung und viel Herzblut, ohne das ein guter Wein nicht entstehen kann. Beim Pressen der Trauben wird von Anfang an auf eine schonende Behandlung geachtet. Für den Ausbauprozess lässt er seinen Weinen viel Zeit. Bei guten Roten im Holzfass oder Barrique sind es schonmal bis zu zwei Jahre. „Wie ein Kind“ freut er sich jedes Jahr auf das Ergebnis. Freuen Sie sich mit ihm! 

QUALITÄTSVERSTÄNDNIS

Qualität liegt in unserer Natur und so beginnen unsere Weingärtner bereits zu Beginn des Jahres mit den Arbeiten im Weinberg. Im Januar und Februar, wenn die Nächte noch kalt sind, der Frost die Reben noch fest umklammert hat, stellen unsere Weingärtner die ersten Weichen für einen guten Jahrgang: mit dem Zurückschneiden der Reben. Sie entfernen die alten Triebe des Rebstockes bis auf einen. Er wird als Haupttrieb ausgewählt und sauber an den Draht gebunden. In ihn fließt in den kommenden Monaten alle Kraft des bis zu 60 Jahre alten Rebstockes.

 

Aus ihm entwickeln sich im Mai neue starke Triebe mit zarten Blüten, die bis zum Herbst zu sonnengereiften Trauben werden. Aber auch die abgeschnittenen Triebe kommen wieder in den Weinberg-Kreislauf zurück. Sie werden von uns gehäckselt und bleiben als natürlicher Dünger zur Bodenverbesserung im Weinberg. So bekommen unsere Böden zusätzlich Kraft für einen guten Jahrgang.

ADRESS

 

Residenz am Schloss

73614 Schorndorf

KONDAGD

 

Tel.: +49 7181 9801 0

besahorschdle@zwippgruppe.de

OFFA

 

Jeder Dag ausr Sonndich

Von Neine bis Fenfe

I WILL BOSCHD VON EICH

©2018 by BesaHorschdle. Proudly presented and © copyright by zwippgruppe

  • Facebook Social Icon